Die Aktion Bujumbura ist ein Verein organisiertes Hilfswerk, welches sich in Bujumbura, der Hauptstadt Burundis, für Kinder mit physischen Beeinträchtigungen engagiert. Der Kleinstaat Burundi liegt im Osten Afrikas und gehört zu den ärmsten Ländern der Welt.

Die Organisation hilft unbürokratisch. Ziel ist es, die Beeinträchtigungen der Kinder soweit als möglich zu verbessern und sie auf ein möglichst autonomes Leben in der burundischen Gesellschaft vorzubereiten.

Institut St. Kizito

Logo ISK

Seit 1963 unterstützt die Aktion Bujumbura das Institut St. Kizito in Bujumbura. St. Kizito vereint Primarschule und Therapiezentrum unter einem Dach.

Während mehr als 40 Jahren unterstützte der Verein zudem zwei Ausbildungszentren für ländliche Fortbildung in Madagaskar. Ende 2018 konnten diese in die Autonomie entlassen werden.

Aktuelles

Jahresbericht

Die Spender und Gönner der Aktion Bujumbura werden dreimal pro Jahr mit einem Informationsbrief über die aktuelle Situation in St. Kizito und die allgemeine Lage in Burundi informiert.